Oranger Zwergflusskrebs

Oranger Zwergflusskrebs (CPO – Cambarellus patzcuarensis sp. orange)

Der Orange Zwergflusskrebs, dessen lateinischer Name Cambarellus patzcuarensis sp. orange lautet, zählt heute zu den sehr beliebten Aquarientieren. Diese Flusskrebse stammen aus Südamerika, genauer aus Mexiko. Man unterscheidet dabei verschiedene Arten, wie die Nominatform und den tatsächlichen Orangen Zwergflusskrebs. Die Nominatform zeichnet sich durch eine graubräunliche Farbgebung aus, sowie durch zwei Streifen, die ebenso in einem bräunlichen Farbton gehalten sind. Als Oranger Zwergflusskrebs hingegen wird eine spezielle Züchtung bezeichnet, die einst durch Juan Carlos Merino entstand. Der CPO wiederum ist eine Zuchtart der Nominatform. Diese Nominatform stammt ursprünglich aus Mexiko, vom Lago de Patzcuaro.

Da die Zwergflusskrebse nur etwa 18 Monate alt werden, ist es sinnvoll, sie unter artgerechten Bedingungen auch selbst zu verpaaren. Die Zucht und Vermehrung der Krebse ist mit ein paar grundlegenden Kenntnissen in der Aquaristik nicht allzu schwierig und spart einiges an Kosten, denn ein Kauf Oranger Zwergflusskrebse ist recht kostenintensiv.

 


Typ Garnelen
Marke Garnelen
€ 24,95 * inkl. MwSt

* Preis wurde zuletzt am 9. Juli 2018 um 11:52 Uhr aktualisiert

 

Die artgerechte Haltung der Orangen Zwergflusskrebse

Oftmals wird die Haltung der Orangen Zwergflusskrebse als recht schwierig bezeichnet. Allerdings können die Grundlagenkenntnisse der Aquaristik hier recht einfach Abhilfe schaffen. Wichtig für eine artgerechte Haltung ist zunächst ein ausreichend großes Becken, das eine Kantenlänge von wenigstens 60 Zentimetern aufweisen sollte. Kleinere Becken können nur dann verwendet werden, wenn etwa ein bis zwei Orange Zwergflusskrebse gehalten werden. Andernfalls können sich die Zwergflusskrebse schnell bekämpfen, denn im Gegensatz zu anderen Zwergflusskrebsen sind die Cambarellus patzcuarensis sp. orange Männchen sehr aggressiv.

Gemeinhin gelten die Cambarellus patzcuarensis sp. orange als freudige Kletterer. Deshalb sollte die Ausstattung des Aquariums auch so gewählt werden, das dem Kletterbedürfnis der Cambarellus patzcuarensis sp. orange entsprochen werden kann. Bewährt haben sich aufgetürmte Steine, auf die zum Beispiel Javamoos gepflanzt werden kann. Hohle Steine sind ebenfalls sehr gut für die Ausstattung des Aquariums geeignet. Ein Oranger Zwergflusskrebs kann sich in diesen sehr gut verstecken und auch darauf herum klettern. Wichtig ist allerdings eine sehr dichte Abdeckung am oberen Bereich des Aquariums, da die Zwergflusskrebse sonst schnell einmal aus dem Becken heraus klettern können. Die Wassertemperaturen für die Haltung der Cambarellus patzcuarensis sp. orange sollten zwischen 10 und 25 Grad Celsius liegen, als ideale pH-Werte haben sich Werte zwischen 6,5 und 9 etabliert.

Bei der Haltung der Cambarellus patzcuarensis sp. orange sollte zudem auf ein nicht zu sauberes Becken geachtet werden. Das heißt, dass es durchaus an einigen Stellen im Aquarium eine Mulmschicht geben darf. Allerdings kann auch bei der Haltung der CPO Zwergflusskrebse nicht auf regelmäßige Wasserwechsel verzichtet werden. Insbesondere die Teilwasserwechsel können der Gesundheit der Tiere zuträglich sein. Bei der Haltung ist weiterhin darauf zu achten, dass ein deutlicher Überschuss an Weibchen besteht. Das Verhältnis 1:2 zwischen Männchen und Weibchen hat sich beim CPO bewährt, denn dann bedrängen die aggressiven Männchen die eher zurückgezogen lebenden Weibchen nicht zu stark. Auch kommt hier wieder die möglichst dichte Bepflanzung des Beckens zum Tragen, wodurch die Weibchen gute Chancen haben, sich in den Pflanzen und Steinen zu verstecken.

 

Vermehrung der Cambarellus patzcuarensis sp. orange

Soll ein Oranger Zwergflusskrebs vermehrt werden, ist in erster Linie natürlich auf die bereits erwähnten, optimalen Haltungsbedingungen zu achten. Damit gelingt es ab einem Alter von drei bis vier Monaten – in diesem Alter werden die Cambarellus patzcuarensis sp. orange geschlechtsreif – eigene Jungtiere zu züchten. Ein Ablaichen ist etwa alle zwei Monate möglich, pro Laichvorgang entstehen im Schnitt 80 bis 150 Jungtiere.

Im Regelfall können die Muttertiere im Zuchtbecken verbleiben, allerdings muss dann für reichlich Versteckmöglichkeiten gesorgt sein, damit die jungen Zwergflusskrebse nicht den hungrigen Elterntieren zum Opfer fallen. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann die trächtigen Weibchen auch in ein spezielles Aufzuchtbecken setzen. Jedoch sollte man sich darüber im Klaren sein, dass diese sehr zurückgezogen leben und man sie bis zum Laichvorgang kaum zu Gesicht bekommen wird. Nach dem Ablaichen kann das Weibchen wieder zurück ins Zuchtbecken gesetzt werden. Die kleinen Cambarellus patzcuarensis sp. orange bleiben zunächst im Aufzuchtbecken, das mit Laubblättern von Eichen und Buchen, Wurzeln, Steinen und anderen Verstecken ausgestattet sein sollte.

Die Temperaturen im Aufzuchtbecken sollten bei 23 bis 25 Grad Celsius liegen, um eine optimale Entwicklung der kleinen CPO zu gewährleisten. Die kleinen Zwergflusskrebse kommen mit einer Größe um die vier Millimeter auf die Welt. Anfänglich werden Hobbyzüchter so gut wie keine der Tierchen zu Gesicht bekommen, da sie sich sehr gerne verstecken. Von Tag zu Tag allerdings zeigen sich mehr Cambarellus patzcuarensis sp. orange Junge. Ebenfalls kann es sein, dass die frisch geborenen Zwergflusskrebse zunächst recht hell eingefärbt sind und sich erst nach einigen Wochen orange verfärben. Das tut der endgültigen Farbgebung der Cambarellus patzcuarensis sp. orange jedoch keinen Abbruch. Um die Aufzucht der Jungtiere optimal zu gestalten, sollten alle zwei bis drei Tage Teilwasserwechsel vorgenommen werden. Dabei ist darauf zu achten, dass die Temperaturunterschiede bei nicht mehr als zwei bis drei Grad Celsius liegen. Auch die chemische Zusammensetzung sollte weitgehend identisch bleiben. Ebenfalls fördern die Wasserwechsel das Wachstum und die Häutung der Cambarellus patzcuarensis sp. orange.

 


Typ Garnelen
Marke Garnelen
€ 32,95 * inkl. MwSt

* Preis wurde zuletzt am 9. Juli 2018 um 11:52 Uhr aktualisiert

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen